Mittwoch, 23. August 2017

Innerer Fortschritt





Es gibt Zeiten, da ist frau   ⏩   einfach   nur  ⏪  Mutter.

 



Für das geborene Kind, für das Tierkind für das innere Kind.



Die Aufmerksamkeit will nicht geteilt werden.

 



Im Außen gibt es einen Stillstand.



Doch im Inneren einen Fort-schritt.



Fort von allem, was nicht funktionieren will und kann.

 



 



Für das Ego ist es qualvoll, weil nichts in dieser Phase eine Form annehmen will und kann.



Es täuscht Leere vor, ein Nichtstun, ein Nichtskönnen, ein Taugenichts.

 



Doch die wache Seele ist geduldig.



Sie spielt ein Lied.



Die wache Seele wartet, bis der Samen reif ist und die schützende Schicht von alleine abfällt.

 

 


Das neu-gestaltete kommt dann, wenn diese Mutter-sein-Phase vorbei ist, raus. 

 

Die Werke, die Worte, die Taten sind reifer, nicht vollkommen, aber reifer.

 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen