Montag, 15. Dezember 2014

Die Meerjungfrau sucht ihr Glück, neues Gesicht

 
Es war einmal eine Meerjungfrau,
sie war nicht bunt, sie war ganz grau.
Drum war sie oft sehr traurig
und mochte sich selbst gar nicht. 
Die kleine Nixe weinte sehr viel,
sie schwamm umher, ganz ohne Ziel.

Doch einmal hörte sie von einer Fee,
die lebte auch in der tiefen See.
Es hieß, sie habe es schon oft geschafft,
und zwar mithilfe magischer Kraft
die Sorgen und Tränen zu vertreiben,
da konnte die Nixe nicht ruhig bleiben.


 
 Ihr Lieben,

eigentlich wollte ich einen Post über die Esssucht schreiben, doch die Vor-Weihnachtszeit ist einfach zu knapp... Aber die Gedanken sammeln sich und bei jedem Spaziergang mit Gerome werden es mehr, so dass ich bald nicht anders kann, als sie aufzuschreiben... :-D

Außerdem ist mir die Kunst dazwischen gekommen. Nach einer kurzen Malpause habe ich, nachdem ich meine Fotos hier gepostet hatte, wieder einen kreativen Schub bekommen und sah meine Meerjungfrau plötzlich mit neuen Augen. So als ob ich mich mit anderen Augen sehe, nachdem ich mich annehmen konnte und meinen Körper hier öffentlich zeige. Hier also die neue Meerjungfrau, ob es die letzte Variante sein wird, weiß ich nicht, ich komme mit meinem (Selbst-) Studium gut voran! ;-))

Hier zeige ich Euch noch mal, wie ich angefangen habe: (Die Farben lassen sich nie genau darstellen, grrrr....)









Vor zwei Jahren habe ich mit dem Malen angefangen. Davor habe ich zwar mit Farben gemalt, war aber fest davon überzeugt, dass ich nicht mal einen Baum darstellen kann. Das ist wirklich so. Auf dem ersten Bild siehst Du, wie unbeholfen und ungenau die Linien sind und wie ich versucht habe, die Meerjungfrau perfekt darzustellen. Mein inneres Bild? Das Malen verlangt von mir, dass ich in das, was ich tue, vollständig eintauche. Die Bilder werden immer detailierter und ich lasse immer mehr zu. Es macht mich glücklich, meine Entwicklung zu sehen, es spiegelt einfach auch die innere Entwicklung wider. Und das ist das Ziel, nicht ob das Bild jemandem gefällt oder nicht... Meine 8-jährigeTochter findet das erste Bild übrigens am schönsten, so hat jeder seine eigene Wahrnehmung und Kinder sowieso...

Wenn etwas da ist, was Du gerne machen würdest, fang am besten heute noch damit an!!! Tanzen, singen, malen, fang an, es zu verwirklichen! Sage nicht, ich kann das eh nicht, DARUM GEHT ES NICHT!!! Wenn Du in einer Sache aufgehst, die Dich wahrhaftig erfüllt, wird Dich das Eintauchen in diese Sache innerlich verändern! Du wirst Dich gleichzeitig auf Dich selbst fokussieren! Zur Ablenkung wird es nur, wenn Du es jemandem nachmachst, wenn es gar nicht deins ist, wenn du es nur machst, weil Deine beste Freundin dabei ist, oder Dein Partner, oder weil es die Frau macht, die Du so bewunderst. Es muss Deins sein, nur Deins, dann besitzt es eine enorme Transformationskraft!

Davon handelt auch diese Geschichte, erst als die Meerjungfrau entdeckt, was sie wirklich glücklich macht, erstrahlt sie in den schönsten Farben. Das ist Magie...

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen diesen Schatz für Dich zu entdecken!!! Deine Seele wartet nur darauf, sich auf diese Art und Weise mitzuteilen.

Mit ganz viel Liebe

Helena





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen