Sonntag, 10. August 2014

Sommerimpressionen, Mein Kinderbuch: "Die Katze und die Maus"

   Zwischendurch ein kleiner Sommergruß von mir an Dich. :-)

 

Die Katze und die Hühner sind Hauptdarsteller in meinem Kinderbuch "Die Katze und die Maus", das vor Kurzem erschienen ist. Die Maus verweigerte die Mitarbeit, indem sie sich nicht fotografieren ließ. Sie war übrigens diejenige, die mir die ganze Geschichte erzählt hat... http://de.dawanda.com/product/66832027-Die-Katze-und-die-Maus

Ja, ich kann nämlich Mausisch...

Zu meiner ersten Geschichte in Reimen hat mich tatsächlich eine Maus inspiriert, die ich im Hühnerhaus beim Futterklauen erwischt habe! Als ich sie verscheuchen wollte, hat sie sich aufgerichtet und gesagt, dass sie das Essen gar nicht für sich holt... Und dann hat sie mir alles gebeichtet. 

Meine Kinder fanden die Reime so toll, dass ich sie abends immer wieder erzählen musste. Und irgendwann dachte ich mir, dass es, begleitet von schönen Bildern auch für andere Kinder eine schöne Geschichte sein könnte.

Ich hatte auch schon eine Zusage vom Verlag bezüglich der Veröffentlichung. Aber irgendwie habe ich es nicht übers Herz gebracht, meine Schätzchen (die beiden Geschichten) abzugeben. Der Gedanke, dann keine Rechte mehr zu haben hat mich nicht in Ruhe gelassen. Außerdem habe ich auch noch mit Leuten gesprochen, die mit Selbstverlegern zu tun haben. Oft wird seitens der Verlage nicht viel unternommen, um die Bücher an den Mann zu bringen. Ich sollte mich dann auch selbst um Lesungen kümmern und "durfte" meine Bücher zum halben Preis beim Verlag kaufen... Da die erste Auflage immer gering ist, ist der Preis pro Buch dementsprechend hoch, so dass es fraglich ist, ob jemand überhaupt bereit wäre, es zu kaufen.  An der ersten Auflage hätte ich auch gar nichts verdient! Ich kann verstehen, dass der Verlag kein Risiko eingehen möchte, doch wozu brauche ich dann überhaupt einen Verlag? 

Wir haben uns entschlossen, diese und auch die nächsten Bücher selbst zu verlegen.

Die ersten Bücher sind in Japan angekommen, es scheint , als würden Japaner meine Bücher lieben!


 https://www.facebook.com/photo.php?fbid=925357570811661&set=a.573836019297153.142400.100000122799846&type=1&relevant_count=1



https://www.facebook.com/photo.php?fbid=877697025575413&set=p.877697025575413&type=1&theater

Hier ein paar Impressionen aus unserem Garten:


 Unsere Terasse, auf der wir am Wochenende bei schönem Wetter frühstücken.

Katerchen Tommy, der sanfteste seiner Art...


Johannisbeeren und Dill, für mich der Inbegriff des Sommers. Also, nicht zusammen natürlich ;-)  Der Garten meines Elternhauses ist immer noch von Johannisbeersträuchern umzäunt und den Dill gab es über Kartoffeln mit Butter gestreut...








Ein Bauerngarten voller Stockrosen...

Die ersten Steinpilze...


 "Hast Du gehört? Das Helenchen hat ein Buch geschrieben, und wiiiir kommen darin vor!!!!"

Genießen wir noch den Rest des Sommers! Ich wünsche Dir eine schöne Zeit!

Helena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen