Samstag, 2. August 2014

"Bekenntnisse einer Ehefrau", achte Strophe: Neues Spiel neues Glück...

So...heute schon die achte Strophe des Briefes. Ich habe die "Bekenntnisse der Ehefrau" in Form eines Gedichtes geschrieben. In dieser Strophe geht es ums Fremdgehen oder auch darum, von einer nicht beendeten Beziehung in die nächste zu wechseln. Unter dem Bild findest Du wie immer meine Gedanken dazu, wenn Du Lust hast, kannst Du mir gerne Deinen Kommentar dazu schreiben!

achte Strophe:

Eine alternative Möglichkeit,
die etwas aktuellere Bequemlichkeit
ist die, man sucht sich einfach eine neue
Romanze, Person, mit der man wieder ohne Reue,
ohne Rücksicht auf Verluste
alle möglichen Gelüste,
welche die Nacht bringt und der Tag
voll und ganz auszukosten vermag,
in der Hoffnung natürlich, dass es diesmal besser klappt.

Auf zu neuen Ufern... 


Manchmal scheint es uns der einzige Weg zu sein, um aus dem Disaster Ehe auszubrechen. Weg, raus, ich ertrage es nicht mehr!
Ein neuer Partner, eine neue Liebe birgt noch all die wundervollen Möglichkeiten, die in einer unglücklichen Ehe verloren gegangen sind. All die Illusionen, Träume, Sehnsüchte, all das wonach unser nach Liebe lechzendes Herz sucht, scheint sich in dem Ausblick auf einen neuen Liebespartner zu vereinen und auch nur einen Schritt entfernt zu sein...



Das anfängliche High der Verliebtheit verfliegt so schnell... bei der ersten Unstimmigkeit, beim ersten Missverständnis wird man aus dem schützenden Kokon, aus der Blase rausgerissen; der Alltag mit seinen ernüchternden Verpflichtungen holt uns früher oder später ein und zeigt uns, dass all das, was uns ohne den Geliebten unglücklich gemacht hat, immer noch da ist. Die Realität reisst den Schleier weg und wir stehen plötzlich wieder einsam da. Der Geliebte ist auch nur ein Mensch, unfähig unser Darben nach dem einen Gefühl zu  beenden.


Ich hatte Beziehungen, die nach drei Monaten zu Ende waren. Es gab einfach nichts mehr zu tun. Ich spürte keinerlei Verbindung mehr, die Lektion war zu Ende, ich musste gehen. Doch statt inne zu halten und die Einsamkeit zu ertragen, stürzte ich mich sofort in die nächste Beziehung. Was mir damals gefehlt hat, war die Reife. Und die Bereitschaft zu verzichten oder mit Geduld an etwas zu arbeiten.
Habe ich etwa gelernt, jetzt auf die Liebe zu vezichten? Nein. Früher war ich eine Durstige, die an einer Wasserquelle sitzt und nicht weiß, dass sie trinken kann. Heute schöpfe ich aus dieser Quelle mit vollen Händen und das tollste ist, dass sie nie versiegt, es sei denn, ich vergesse wieder, dass sie da ist. Diese Quelle ist auch in Dir, in jedem von uns. Die universelle Liebe und nur sie ist in der Lage, unsere Sehnsucht zu stillen.


 Wie kommt die Liebe in mein Leben?


Am Anfang wußte ich nicht, wo und wie ich diese Liebe finden kann. Ich habe viele Bücher gelesen und fing an, die Liebe in mein Herz einzuladen. Ich stellte mir meine Kinder vor und versuchte das Gefühl, welches dabei kurz aufflackerte festzuhalten. Zuerst gelang es mir nur für ein paar Sekunden. Doch nach und nach konnte ich es bewusst halten bis ich eines Tages eine unglaubliche Erfahrung gemacht habe: Ich wurde von einem Gefühl der Liebe vollkommen durchströmt, das so heftig und schön war, dass ich weinen musste. Da wußte ich, das sich so wahres Glück anfühlt. Nichts und Niemand kann es mir schenken. Es ist immer in mir, ich muss es nur einladen, sich zu zeigen.
Wenn wir diese Quelle  in uns entdecken, stellen wir fest, dass andere nicht mehr so attraktiv für uns sind. Wir durchschauen unser Muster, das uns in immer gleiche Beziehungen getrieben hat. Das Muster, das sich aufgrund unserer Erlebnisse und unseres Körpertyps entwickelt hat ist unterschiedlich, doch das Motiv ist immer gleich: die Sehnsucht nach Liebe.

der Anfang 

neunte Strophe 

Alles Liebe,
Helena

1 Kommentar:

  1. Każdy ma w swoim życiu wybór , jeśli może coś zmienić i poprawić relacje z partnerem , to fajnie, a jeśli nie , szuka innego towarzystwa, nikt nie chce być sam ze swoim bytowaniem .Szczęścia szuka się wciąż , to normalka , pozdrawiam i buziaczki Mama .

    AntwortenLöschen