Dienstag, 12. August 2014

"Bekenntnisse einer Ehefrau", elfte Strophe: Die Maskerade ist vorbei...



Elfte Strophe:

Es möchte nicht mehr spielen,
sich verstecken, sich verirren,
es möchte Schwäche zeigen und weinen,
ohne dabei an Stärke zu verlieren und deinen
und meinen Geist an seine Grenzen bringen
und in den ganz schlimmen Dingen,
die wir ständig benennen
sollen wir uns selbst erkennen
und so DAS bewusst annehmen,
was wir im anderen Menschen so sehr ablehnen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen