Samstag, 26. Juli 2014

"Bekenntnisse einer Ehefrau", sechste Strophe: Verbunden oder gebunden?



sechste Strophe:

Nur wo ist die Liebe hin,
die der Ehe und dem Leben gibt ihren Sinn?
Wir haben sie ein wenig aus den Augen verloren
und nun schmeckt uns die Ehe leicht vergoren.
Oder ist sowieso die ganze Ehe
eine illusorische Schnapsidee?
Zwei Menschen, die einander gefallen,
sind schnell der körperlichen Liebe verfallen
und machen leider den Fehler zu wissen,
der liebe Gott hat sie zusammen geschmissen
und zwar für immer und ewig!

neue Illustration





alte Illustration

Kommentare:

  1. Liebe Moni ,danke für die ehrliche Zeile.Ich weiß wovon du schreibst .Ich habe auch aus Verzweiflung geheiratet ,aus Hoffnung auf Große Liebe . Meine Beziehungen waren auch eine ständige Suche nach der Liebe und Erfüllung.Heute Habe ich immer noch angst alleine zu bleiben ,ohne Partner...

    AntwortenLöschen
  2. Dobrze Monika, ze piszesz o tych codziennych ważnych problemach , które mają kobiety z partnerem , jest o czym myśleć , rysunek trafny , bo miny tej pary odpowiednie do treści , razem to jest bardzo ciekawe, pozdrawiam pa... całuski , Mama.

    AntwortenLöschen